Kapitel 11: Bild-Generatoren  Teil 2 von 2

Erhard Bendig [Bendig] nutzt Sonnenlicht + Glasscherben als Bildgenerator und er kann die von ihm so empfundenen Foto-Aquarelle (Solar-Photorelle) schaffen.

Es geht auch mit auf Glasscheiben kondensiertem Wasser [Nowottny S.104].

Und es scheint auch ohne schwere Technik direkt in der Natur zu gehen: " ... und fotografieren nasse Wände? ..., doch sobald es regnet, fügt das herablaufende Wasser die Linien hinzu, die sonst fehlen - und da ist das Kunstwerk!" [Jänchen S.270].

Wasser ist auch für mich der Bildgenerator meiner generativen Fotografien.

Man kann auch Vögel nehmen. Der Fotograf Xavi Bou kombiniert Einzelbildaufnahmen (Chronofotografie) eines fliegenden Vogels und nennt seine Arbeiten ‚Ornitografien' [Döbelner Allgemeine].

Sie dürfen auch sagen, Thema verfehlt. Ich sage es nicht. Es geht nicht um richtig oder falsch sondern um Kreativität, die ansprechende Bilder erschafft.

Bildgeneratoren sind eine der beiden wesentlichen Merkmale der Freien Fotografie. Mit den vielen Beispielen wollte ich auch zeigen, dass der künstlerischen Schaffens-Phantasie fast keine Grenzen gesetzt sind.

Mit der Idee einer Freien Fotografie im Kopf geht es auch mit dem digitalen Fotoapparat in der freien Natur. Kein Widerspruch zur Definition. Selbst wenn das Bild dann nicht ganz "Freie Fotografie" ist, kann es Betrachter, und das ist wichtig, von Fotografie so

erstaunen, dass sie eben das Fotografie-Sein anzweifeln und glauben ein Ölgemälde zu sehen.

Wie gesagt, nicht das Ziel der Freien Fotografie aber ein Gewinn für die Fotografie: Der Betrachter war erstaunt und begeistert und kommt vielleicht wieder.

Zum Kapitel 12

Zur Startseite    Zum Bild 7 von 29   Ein Bild zurück  fotogaleriegenerativ     Kontakt     Impressum